passion4health auf dem Hauptstadtkongress 2018

Schalter umlegen jetzt – Experten denken in Institutionen, Patienten in Prozessen

In einem hochkarätig besetzten Panel diskutiert Peter Herrmann auf dem diesjährigen Hauptstadtkongress mit anderen Vertretern der Gesundheitswirtschaft die Veränderungen, die die Digitalisierung auf die Versorgungseinrichtungen und ihre Beziehungen zu den Patienten hat.

Unternehmen der Gesundheitsversorgung arbeiten auch heute noch überwiegend organisationszentriert.  Das heisst, die Erledigung der Aufgaben auf den einzelnen Stationen und Abteilungen steht im Vordergrund. Optimierung von Verfahren und Einsatz von Informationstechnologie werden im Wesentlichen gemessen an der besseren Aufgabenerledigung in den Organisationsbereichen.

Erfolgreiche Geschäftsmodelle im digitalen Zeitalter zeichnen sich demgegenüber vor allem dadurch aus, dass sie ihren Kunden bzw. Patienten konsequent in den Mittelpunkt aller Leistungs- und Serviceangebote stellen. Dabei wird üblicherweise nicht nur der eigene Teil der Wertschöpfung betrachtet sondern auch das aus Sicht des Patienten wichtige Zusammenspiel verschiedener Leistungsbereiche. In der Folge hat das entscheiden´de Auswirkungen auf die Definition des Leistungsangebotes, die Ausgestaltung der Organisation und die Implementierung der passenden IT-Lösungen.

Hören Sie mehr zu diesem spannenden Thema am 6. Juni 2018 um 16.30h im Berliner CityCube oder kontaktieren Sie uns unter info@passion4health.de

passion4health

Juni 2018

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.